Die Gäste der HERZENSSACHE 2016


Auf folgende Gäste freuen wir uns:

Dündar Karahamza

geboren in der Türkei, Deutschlehrer, verheiratet mit einer deutschen Frau. Dündar war bekennender Moslem. Nachdem er Christliches Gedankengut kennengelernt hat, bekennt er sich 1999 am Reformationstag zu Jesus. Den Kontakt zwischen Christen und Moslems hält Dündar Karahamza für absolut wichtig. Er sagt: "Gott ist anders, als Menschen sich ihn vorstellen!"


Interview mit Dündar Karahamza


Gisela Beyer

Die vierfache Mutter ist verheiratet mit ihrem Mann Ernst und kommt aus Wittgensdorf (Chemnitz). Im engsten Familienkreis hat sie sehr leidvolle Situationen erlebt, die ihr Leben in Sekundenbruchteilen völlig veränderten. Frau Beyer spricht offen von diesen Erfahrungen. Und wie sie in den schwersten Momenten ihres Lebens erlebt hat, dass Gott bereits einen Plan hat, wie es weitergeht und wie ER sie schon vorher auf diese Schritte vorbereitet hat.


Interview mit Gisela Beyer


Jörg Recknagel

ist Pastor der Evangelisch-methodistischen Gemeinde Dittersdorf, verheiratet, sechs Kinder. Schon das ist ein Wunder, denn seine Frau konnte nach medizinischen Erkenntnissen gar nicht schwanger werden. Es ist beeindruckend zu hören, was Jörg Recknagel außerdem an wunderbaren Veränderungen in seinem Leben erfahren hat.


Interview mit Pastor Jörg Recknagel


Thomas "Rups" Unger

verheiratet, aus Anthons­tal, war Gründungs­mit­glied und über 22 Jahre Frontman von "De Randfichten". Seit knapp zwei Jahren ist er mit einer neuen Band unterwegs. Mit seinen Liedern sagt er "Danke" für das, was Gott ihm geschenkt hat, für die Befreiung von seiner Sucht und für Gottes Hilfe in vielen schwierigen Situationen.


Interview mit Musiker Thomas "Rups" Unger


Wolfgang Tost

Liedermacher aus Neu­kirchen (Chemnitz) und Leiter des Herzens­sache-Projekt­chors.
Wolfgang Tost hat einen Weg gefunden, seinen Glauben musikalisch auszudrücken mit einer klaren, ehrlichen, unverwechselbaren Handschrift, stets unabhängig von politischen Einflüssen, geprägt von allen denkbaren Höhen und Tiefen des Lebens.

Interview mit Musiker Wolfgang Tost


Matthias Kaden

ist seit vielen Jahren glücklich verheiratet mit Daniela und Vater von vier Kindern. Er arbeitet als Bildungsreferent beim Sächsischen Jugendverband "Entschieden für Christus" (EC). Matthias liebt Musik, kreatives Gestalten am Computer und das Bergwandern. Ihm ist Offenheit und Ehrlichkeit wichtig und er unterhält sich sehr gern mit Menschen über das Leben.

Matthias Kaden führt Sie durch das Programm und wird den verschiedensten Gästen viele herausfordernde Fragen stellen.


Normal Ist Anders

Die vier Sauerländer von normal ist anders haben ein ganz eigenes Musikkonzept. Mal klingen sie trocken und kraftvoll, perfekt zum Abfeiern. Dann wieder melancholisch, besinnlich, mit weit ausfüllenden Melodien, die im Ohr bleiben und zum Nachdenken anregen.
Sowohl auf der Bühne als auch in ihrer musikalischen Kreativität, bleiben sie niemals stehen und überzeugen mit einer unbändigen Energie. Ihre Texte sind auf Deutsch und am Puls der Zeit. Ob sie nun mit treibendem Sprechgesang und kräftigen „Gangshouts“ oder mit eingängigen Refrains die Lieder füllen, so bleibt eins jedoch immer bestehen: Sie haben etwas zu sagen und die Texte sind niemals gehaltlos.


Normal ist Anders sind Gast am 8. April 2016.


Barbara Köllner

Barbara Köllner war zweieinhalb Jahrzehnte für Kinder in Sachsen unterwegs. Nach dieser Zeit gefragt, sagt sie, dass es die schönste Aufgabe ist, Kindern im Miteinander, Erzählen, Singen und Spielen Gottes Liebe zu bringen im. Ein besonderes Highlight war immer die Arbeit mit der EC- Legostadt. Seit Herbst 2015 wohnt sie in Thalheim und arbeitet als Gemeinschaftspastorin im Thumer Bezirk.



Andy und Frank

Die beiden Musiker können in diesem Jahr bereits auf 25 Jahre Bühnenerfahrung zurückblicken.
Das christliche Songwriter-Duo aus dem Erzgebirge bringt authentisch geradlinige deutsche Songs mit Tiefgang auf die Bühne. Der Zuhörer kann an der Art und Weise ihres Musizierens spüren, wie erfrischend und wohltuend es ist, mit Gott in einer engen persönlichen Beziehung zu leben. Wer die beiden noch nicht kennt, sollte das auf alle Fälle nachholen.

Andy und Frank sind Gast am 9. April 2016.




  Wir danken den Unterstützern der Herzenssache 2016!
                            Spendenkonto          Impressum          Datenschutzerklärung       nach oben